So ein Theater!

Nach einem halben Jahr Proben, und zwar jeden Freitagnachmittag (!), und 4 Tagen in Babenhausen im Jugendhaus am Fuggerweiher, wo buchstäblich Tag und Nacht geprobt wurde, und zwar auch am Dienstagabend während des 7:1-Siegspiels der deutschen Mannschaft gegen Brasilien, konnten auch die Zuschauer endlich sehen, was sie davon hatten.

Die Vorstellungen der Farce "Und ewig rauschen die Gelder" von Michael Cooney begeisterte das Publikum und stellten wieder einmal eine grandiose Leistung der Schauspieltruppe dar.

 

Bilder von den Theaterprobentage, der Generalprobe sowie der Aufführung am Donnerstag, letztere von Herrn Christoph Fischer