Medienerziehung

 

 Medienerziheung-DSC05957

Mit dieser Frage beschäftigten sich die Schüler aus den 6. Klassen zusammen mit Kriminalhauptkommissar Peter Hirsch von der Kripo Neu Ulm. Ziel des 90-minütigen Vortrages war es, die Schüler im Umgang mit den neuen Medien zu sensibilisieren, etwa wenn es um die Wahrung von Persönlichkeitsrechten geht. Niemand muss sich fotografieren lassen und jeder muss der Veröffentlichung von Bildern von sich ausdrücklich zustimmen. Im Umgang mit neuen Medien ist Vorsicht geboten, denn „das Netz vergisst nichts“ und „das Netz verzeiht keine Fehler“. Diese beiden Sätze sollte jeder beherzigen, wenn er das Internet oder soziale Netzwerke nutzt. Übrigens – Herr Hirsch hat der Veröffentlichung seines Fotos auf unserer Homepage ausdrücklich zugestimmt.

Christian Herrmann 

Medienerziehung-DSC05955

Herr Hirsch während des Vortrags