Der frühe Schüler hört den Vogel

Unerwartet viele Schülerinnen und Schüler aus den Biologiekursen Q11 und Q12 scheuten das frühe Aufstehen nicht und wollten auf der kleinen ornithologischen Führung den Stimmen der Vögel lauschen, die zeitig im Jahr und früh am Tag im Iller-Auwald zu hören sind.

Herr Hubert Ilg, ausgewiesener Experte aus den Reihen des LBV, konnte das für den Laien hörbare Gewirr an Stimmen problemlos entflechten und den Schülern viel Wissenswertes über die Erkennungszeichen und die Rufe und Gesänge der einzelnen Vogelarten nahebringen, die sich im Verlauf der Führung auf ca. 20 Arten summierten. Darunter waren neben etlichen Wasservögeln am Waldbaggersee z.B. auch Buchfink, Goldammer, Kleiber, Singdrossel, Mittelspecht, Zaunkönig, Grünfink, … – aber auch die Amsel! Ein abschließendes gemeinsames Frühstück brachte wieder etwas Wärme in die ausgefrorenen Körper. Herzlichen Dank Herrn Ilg, der uns diese Naturerfahrung als wertvolle Bereicherung des häufig notgedrungen theorielastigen Unterrichts ermöglicht hat!

Franz Wutz